Super User
Gruppe: Mitglieder
Beitraege: 56
seit: November 2001
Bin in einem Ort genannt Katikati (Maori sprechen das so aus wie wir, bei den Kiwis klingt es wie Keidikeidi - e wie e gesprochen). Kaff ohne Campingplatz, der wäre noch 7km bergauf gewesen. Habe verweigert, vor allem, weil es immer wieder regnet. Also billiges (=66Euro!) Motel. Könnte Euch alle hierher einladen, denn es ist eine riesige Wohnung. Wer hat Lust?



Landschaftlich richtig toll hier, habe aber heute Bekanntschaft mit dem HW2 gemacht. Brauch ich wirklich nicht! Hab jetzt schon über 350 km und fast 4000 Hm in den Beinen und mein alter Körper meldet sich stellenweise. Jo, früa woa olles ondas?

Lg an alle Daheimgebliebenen
Super User
Gruppe: Mitglieder
Beitraege: 56
seit: November 2001
Jetzt haben hier die Hauptferien begonnen. Der Campingplatz kostet an manchen Orten doppelt so viel, welch Freude. Habe die letzten 2 Tage etwas weniger Kilometer gemacht, da sich mein ALTER Koerper schoen langsam meldet. So viele Teile eines Koerpers, die weh tun koennen. Kaum zu glauben.

Habe heute, nach dem gestrigen Abstecher zum Mt. Maunganui, Station in Tauranga gemacht. Bewusst die Stadt gewaehlt wegen eines Kinos. Es spielt im Moment einen witzigen Weihnachtsfilm "Kiwi Christmas". Klang echt gut. Tja, und als ich ins Kino kam, hat man mir gesagt, dass soeben der letzte freie Platz verkauft wurde ... Das ist nur die Spitze des besch... Tages, nachdem ich meine Sonnenbrille (ganz Besondere) verloren und der heftige Wind einen Radhandschuh auf Nimmerwiedersehen verweht hat ...

Ja auch in einem wunderschoenen Land mit Sonne ist nicht jeder Tag ein Freudentag ...  Kann aber nur noch besser werden. Morgen ist eine groessere Etappe Richtung Rotorua angesagt.

Melde mich wieder.
Lasst Euch von den Weihnachtsvorbereitungen nicht allzu sehr stressen.
Viele sonnige Gruesse
Elisabeth
Hyper User
Gruppe: Moderatoren (+M)
Beitraege: 231
seit: September 2001
ES  WIRD  BESSER WERDEN !!!

liebe grüße
walter
Hyper User
Gruppe: Moderatoren (+M)
Beitraege: 358
seit: August 2001
Und die Kiwis ? Die  haben keinen Weihnahtsstress?
Super User
Gruppe: Mitglieder
Beitraege: 56
seit: November 2001
Rotorua - eine ungewöhnliche Stadt. Überall dampft und blubbert es. Heiße Bodenbereiche werden mit Steinhaufen markiert und im Park - wohl für die Touristen - Umzäunungen aufgestellt. Wirklich beeindruckend.



Die Maoridichte ist hier auch recht groß. Da sie hier mit ihrer Geschichte Geld verdienen, gibt es hier nicht nur abgefuckte Exemplare. Viele Körpertätowierungen - nein kein Arschgeweih, sondern schöne Muster. Ein echter Maori, die ganz traditionellen, tätowieren sich im Gesicht. Das erzählt dann die Lebensgeschichte. So kann der zukünftige Schwiegervater gleich alles im Gesicht ablesen. Ob da auch geschummelt wird?
???




Hier gibts auch ein Top Ten Polynesian Spa - ein Muss. Ich habe verweigert. Schwitzen tu ich genug beim Radeln. Geld geb ich auch so genug aus. Weihnachten werde ich wohl in Taupo verbringen. Bin schon neugierig wie das ist.



Martina, in den Geschäften ist schon recht viel los, habe aber das Gefühl, dass die Kiwis, auch weil Sommer ist, etwas gechillter sind. Nur noch 2 Mal schlafen, dann kommt das Christkind. Hier kommt der Weihnachtsmann am Surfbrett.

Grüße an alle
Elisabeth
Super User
Gruppe: Mitglieder
Beitraege: 56
seit: November 2001
25. Dezember und vor dem Zimmer des Hostels ist die Hölle los. Wie Schullandwoche für 25 jährige. Gott sei Dank bin ich nicht verantwortlich. Ich komme mir soooo alt vor ???.

Bin in Taupo inmittem der Nordinsel. Ort für Aktivurlauber im Winter und Sommer. Die Kiwis sind konsequent: Am 25. ist alles zu, sogar die Klos bei Touristenhotspots ???. Bin heute einen Fluss entlang gewandert um zu den Huka Wasserfällen zu kommen. Abwechslung zum Radeln.

Gestern war ein eigenartiger Tag: Weihnachten alleine in der Ferne ist schon seltsam. Hab mich ein bisschen verloren gefühlt. Nächstes Jahr bin ich dann zu Hause und feiere wieder klassisch Weihnachten.

Danke übrigens für eure lieben Nachrichten. Das Christkind hatte gestern zwei Überraschungen für mich parat: Eine wunderschöne Flachetappe durch Weideland - ohne Gegenwind mit vorherigen Hotwaterpools am Campingplatz ... und ... den ersten Patschen am Hinterrad. Der Patschen war, damit ich nicht zu übermütig werde ???.



Als nächstes steht das Tongariro Alpine Crossing (7Std. Wanderung) an, aber die Wettervorhersage ist schlecht. Schau ma mal.

Nachweihnachtliche Grüße von Elisabeth
Super User
Gruppe: Mitglieder
Beitraege: 56
seit: November 2001
Heute bei Gegenwind bis Turangi gefahren und in einem sehr skurrilen Hostel gelandet. Bunt angemalte Baracken, Besitzer scheint Sammler zu sein. Dachte zuerst ich hätte mich verirrt.

Aber welch Überraschung!!! Leute, die hier absteigen scheinen von der sympatischen, kommunikativen Art zu sein. Ganz anders als die präpotenten, supercoolen Studenten in den anderen Hostels, die so desinteressiert an allem wirken. Hier wird geplaudert, nachgefragt und gelacht ... auch ohne krampfhaftem Bierkonsum. (Kling ich wie eine Lehrerin??)

Morgen auf stürmischen Berg ...



Liebe Grüße Elisabeth
Mega User
Gruppe: Administrator
Beitraege: 3272
seit: August 2001
Heute bei Gegenwind bis Turangi gefahren und in einem sehr skurrilen Hostel gelandet. Bunt angemalte Baracken, Besitzer scheint Sammler zu sein. Dachte zuerst ich hätte mich verirrt.

Ich kenne da einige Filme, die so beginnen ...  :ghostface:

Alles Gute und liebe Grüße
ff
Super User
Gruppe: Mitglieder
Beitraege: 56
seit: November 2001
Tongariro alpine crossing: ein Must, wenn man NZ bereist. Abgehakt. Eigentlich Wanderung durch tolle, abwechslungsreiche, aktive Vulkanlandschaft mit toller Aussicht.

Heute wars nicht so optimal, Gott sei Dank. Denn so war wahrscheinlich nur ein Bruchteil der üblichen Massen unterwegs. In der Zeitung steht, dass sich die Zahl der Wanderer versechsfacht hat!!!  Oben leider Wolken und seeehr starker Wind ... ein 5-stündiges Erlebnis, wie ich es mag. Interessant allerdings, wie man vor den enormen Gefahren dieser Tour gewarnt wird. Man ist auf eine Himalayaexpedition eingestellt und dann ist es doch eine tw. gemütliche Wanderung.

Jedenfalls hats heute auch kurz geschneit da oben ... nicht nur bei euch.

See you
Elisabeth
Super User
Gruppe: Mitglieder
Beitraege: 56
seit: November 2001
ICH BIN IN WELLINGTON :D :D :D! So ganz hab ich am Anfang nicht wirklich daran geglaubt. Der Gegenwind war mein steter Begleiter, aber in abgeschwächter Form.



Habe mich in die absolute Pampa gewagt und es war herrlich. Fast nur Schafe (und ein paar totgefahrene Wesen) auf der Straße. Begegnung mit drei älteren (sogar älter als ich!) Damen, jede im eigenen Wohnmobil ... war ein lustiger Abend :D. Unerwartete tolle Bar, geführt von einem Südafrikaner, mitten im Nowhere, Gespräche mit ehemaligem und aktivem Schafscherer ... sehr interessant.

Viele km geradelt bis ich das Meer gesehen habe ... diesmal das Tasmaniche Meer oder See?.



Ach ja, Sylvester hab ich in einem Irish Pub mit Leuten in meinem Alter gefeiert - bei mitreißender Musik. Klingt gut, aber Ihr wärt mir lieber gewesen. Jetzt drei Tage faulenzen. Hab schon über 1000km und 9000 Hm. Mein alter Körper braucht Erholungszeit!!! Bin aber ganz zufrieden mit ihm.

Viele liebe Grüße